Debatte über GroKo und Wahl von Ehrenvorsitzenden des OV

 

Die Mitgliederversammlung des Ortsvereins hat am 25.01.2018 ausführlich die Ergebnisse der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und der SPD diskutiert.
Ferner wählte die Mitgliederversammlung Ludwig Meyer und Wolfgang Schiemann, zwei langjährige und verdiente Genossen, zu Ehrenvorsitzenden des Ortsvereins.

Über zwei Stunden hat die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Hannover Oststadt/Zoo ausführlich über die Ergebnisse der Sondierungsgespräche diskutiert. Die Mehrheit der Beiträge machte deutlich, wie groß die Skepsis hinsichtich einer Regierungszusammenarbeit mit der CDU/CSU bei den SPD-Mitgliedern des Ortsvereins ist. In die Koalitionsverhandlungen werden keine große Erwartungen gesetzt. Wir werden uns die Ergebnisse der Koaliionsverhandlungen anschauen und diskutieren. 

Schließen
 
 
Foto: Wolfgang Heitkämper

Die langjährigen, verdienten Mitglieder und ehemaligen Vorsitzenden des Ortsvereins, Ludwig Meyer und Wolfgang Schiemann, wurden nach Votum der Mitglieder des Ortsvereins zu Ehrenvorsitzenden ernannt.  Die Mitgliederversammlung gratuliert sehr herzlich.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.