Anträge für den SPD-Unterbezirksparteitag 2019

 

Die Mitgliederversammlung des Ortsvereins Hannover Oststadt-Zoo hat am 28. Februar folgende Anträge zur Vorlage beim Unterbezirksparteitag Hannover beschlossen.
Diese Anträge spiegeln den Diskussionsstand des Ortsvereins für einen breiten Bereich politischer Themen von nachhaltiger klimaschützender Mobilität über Kernfragen des sozialen Ausgleichs, gerechter Steuer- und Finanzpolitik bis zur Modernisierung des Parteilebens. Diese Forderungen betreffen alle Menschen, die in Deutschland wohnen.

 

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag zur Stärkung der Attraktivität des ÖPNV in der Region Hannover PDF 7 KB
VW Dieselmanipulationen: Angemessene Entschädigung, transparente Aufklärung und klar nachvollziehbare Konsequenzen PDF 161 KB
Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag zur Struktur von Parteitagen PDF 60 KB
Antrag zur Wiederanhebung des gesetzlichen Rentenniveaus auf 70 % PDF 120 KB
Antrag zur Wiedereinführung elementarer Sozialleistungen - Arbeitslosenentschädigung neu - PDF 14 KB
Antrag zur Wiedereinführung elementarer Sozialleistungen - BAföG als Vollzuschuss - PDF 58 KB
Antrag zur Wiedereinführung elementarer Sozialleistungen - Berufsunfähigkeitsrente - PDF 14 KB
Antrag zur Ablehnung von TTIP, CETA und TiSA PDF 190 KB
Antrag zur Neufassung der Grundsteuer - Änderung der Betriebskostenverordnung PDF 58 KB
Antrag zur Stärkung der kommunalen Finanzen PDF 122 KB
Antrag zur Wiederbelebung der Vermögensteuer PDF 64 KB
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.